ND-Filter Belichtungszeiten und Umrechnungstabelle

ND-Filter Belichtungszeiten und Umrechnungstabelle

Die ND-Filter (Neutral Density) haben die Eigenschaft, eine bestimmte Lichtmenge zu absorbieren und die Belichtungszeit dadurch zu verlängern, um eine Aufnahme mit der gewünschten Länge zu erzielen (z. B. für Langzeitbelichtungen). Diese Eigenschaft macht Graufilter einzigartig, da es unmöglich ist, den gleichen Effekt in der digitalen Nachbearbeitung zu erzielen. Selbst das Zusammenfügen mehrerer Aufnahmen, eine  Technik, mit der versucht wird, eine Langzeitbelichtung zu simulieren, wirft immer das Problem möglicher Artefakte oder “Geisterbilder” auf, zusätzlich zu dem Wake-Effekt, der bei Verwendung eines ND-Filters, viel angenehmer ist. Außerdem müssen Sie mit dem Graufilter nur eine Aufnahme machen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Wie werden die Verschlusszeiten mit ND-Filtern berechnet? Machen Sie sich keine Sorgen, Sie müssen kein Mathegenie sein, um die richtige Verschlusszeit zu finden: Sie können die unten abgebildete NiSi Umrechnungstabelle verwenden, sowie diverse Apps für Ihr Smartphone (z.B. Photopills) oder die offizielle NiSi App von unseren Kollegen aus Australien (kostenlos und einfach zu Bedienen). Wenn Sie es bevorzugen, eine übersichtliche Tabelle (auch in Papierform) zu verwenden, oder lernen wollen, wie die mathematische Berechnung der Verschlusszeit mit ND-Filtern funktioniert, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie! Unten finden Sie eine Umrechnungstabelle der Aufnahmezeiten mit ND-Filter. Um mehr über den Umgang mit Graufiltern zu erfahren, empfehlen wir ebenfalls unseren Leitfaden zur Verwendung und zur Auswahl von ND-Filtern. Wenn Sie nur die Tabelle verwenden möchten, können Sie den nächsten Absatz überspringen, andernfalls können Sie ihn lesen, um herauszufinden, wie Sie die genaue Verschlusszeit im Hinterkopf oder schnell mit dem Taschenrechner berechnen können.

Berechnen Sie die Verschlusszeit mit dem ND-Filter

Die Berechnung der Verschlusszeit mit einem ND-Filter ist ein einfacher Vorgang, der nur wenige Schritte erfordert und eventuell nur einen Taschenrechner erfordert. Sehen wir uns die folgende Liste an mit den nötigen Schritten der Berechnung:

  1. Wir installieren alle Filter mit Ausnahme der ND-Filter, das heißt, der Polfilter und die GND-Filter. Wir machen eine korrekt belichtete Test-Aufnahme, wie sie uns gefällt und merken uns die Belichtungszeit. Zum Beispiel 1/60 Sekunde.
  2. Wir nehmen einen Graufilter hinzu, zum Beispiel den NiSi ND1000 100x100mm, und stellen fest, dass er “ND1000” heißt. “1000” gibt an, wie oft die Verschlusszeit multipliziert werden muss, wenn der Filter montiert ist, da 1000-mal weniger Licht in das Objektiv eintritt und auf den Sensor fällt. Infolgedessen werden wir die Zeit um das 1000-fache verlängern.
  3. Wenn wir eine Verschlusszeit von dem Bruchteil einer Sekunde haben, wie in diesem Fall, geben wir den Wert in Sekunden an. Denn 1/60 einer Sekunde, ist gleich 0,016 Sekunden. Eine einfache Berechnung: 1 geteilt durch 60.
  4. Wir multiplizieren diesen Wert mit 1000, das heißt  0,016 x 1000 = 16,6 Sekunden. Dies wäre die benötigte Verschlusszeit, um ein Foto mit der gleichen Belichtung durch Anbringen des ND1000 Graufilters zu erhalten. Im normalen Modus der Kamera können wir 15 Sekunden verwenden, was der nächstgelegene Wert ist, den wir einstellen können. Oder mit einer Timer-Fernbedienung können Sie exakt eine Belichtung von 16 Sekunden einstellen.
  5. Wenn wir nur einen ND256 (8 Blenden) zur Verfügung hätten…? Offensichtlich wäre die Berechnung 0,016 x 256 = 4,26. Das ergibt eine Verschlusszeit von ungefähr 4 Sekunden.

Diese Berechnungen können unterwegs in der Natur dennoch unpraktisch sein. Eine einfache Tabelle kann uns dabei helfen, wie wir weiter unten sehen werden.

ND Filter Umrechnungstabelle

Nachfolgend finden Sie die Umrechnungstabelle für die Verwendung von Graufiltern. Das Ablesen ist sehr einfach: In der ersten Spalte links finden Sie die Verschlusszeit ohne ND-Filter. Dies ist die Zeit, die Sie an der Kamera eingestellt haben, um die korrekt belichtete Testaufnahme ohne ND-Filter zu erstellen. Wir empfehlen Ihnen, ebenfalls unseren praktischen Leitfaden für Langzeitbelichtungen zu lesen. Suchen Sie in der linken Spalte nach der Belichtungszeit, die Sie vor der Installation des ND erhalten haben, und scrollen Sie dann nach rechts, um die entsprechende Belichtungszeit mit dem gewünschten Graufilter zu finden. Sie können die Tabelle ebenfalls umgekehrt verwenden, wenn Sie eine bestimmt Zeit erreichen möchten, und so den richtigen ND-Filter für die Situation auswählen.

Scrollen Sie die Tabelle nach rechts, um alle Spalten zu sehen.

Belichtungszeiten mit verschiedenen Filterstärken (in Sekundenbruchteilen und Sekunden)
Belichtungszeit ohne ND-Filter 1 Blende (0.3), ND2 2 Blenden (0.6), ND4 3 Blenden (0.9), ND8 4 Blenden (1.2), ND16 5 Blenden (1.5), ND32 6 Blenden (1.8), ND64 7 Blenden (2.1), ND128 8 Blenden (2.4), ND256 9 Blenden (2.7), ND512 10 Blenden (3.0), ND1000 11 Blenden (3.3), ND2000 15 Blenden (4.5), ND32000 20 Blenden (6.0), ND1000K
1/8000 1/4000 1/2000 1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 4 125
1/4000 1/2000 1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 8 250
1/2000 1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 16 500
1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 32 1000
1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 4 64 2000
1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 4 8 128 4000
1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 4 8 16 256 8000
1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 4 8 16 32 512 16000
1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 4 8 16 32 64 1024 32000
1/15 1/8 1/4 1/2 1 2 4 8 16 32 64 128 2048 64000
1/8 1/4 1/2 1 2 4 8 16 32 64 128 256 4096 128000
1/4 1/2 1 2 4 8 16 32 64 128 256 512 8192 256000
1/2 1 2 4 8 16 32 64 128 256 512 1024 16000 500000
1 2 4 8 16 32 64 128 256 512 1024 2048 32000 1000000
2 4 8 16 32 64 128 256 512 1024 2048 4096 64000 2000000
4 8 16 32 64 128 256 512 1024 2048 4096 8192 128000 4000000
8 16 32 64 128 256 512 1024 2048 4096 8192 16384 256000 8000000
15 30 60 120 240 480 960 1920 3840 7680 15360 30720 480000 15000000
30 60 120 240 480 960 1920 3840 7680 15360 30720 61440 960000 30000000

Nehmen wir ein praktisches Beispiel: Mit montiertem GND-Filter und Polarisationsfilter erhalten Sie eine Verschlusszeit von 1/125 Sekunde bei guter Belichtung. Zwei mögliche Szenarien:

  1. Sie möchten 1 Sekunde lang schießen, um die Wellenbewegung im Vordergrund einzufangen, die auf den Felsen krachen. Eine zu lange Belichtung würde sie „verschwinden lassen“, aber eine Belichtung von 1/125 würde das Wasser zu „eingefroren“ darstellen. Suchen Sie in der ersten Spalte links in der Tabelle nach 1/125, in Zeile 7 werden Sie diese finden. Wenn Sie nun nach rechts schauen, finden Sie “1 Sekunde” und in der obersten Zeile können Sie ablesen “7 Blenden, ND128“. Jetzt wissen Sie, dass Sie um die gewünschte Belichtungszeit zu erreichen, einen ND128 7 Blenden-Filter verwenden müssen.
  2. Sie haben einen 3-Blenden und einen 10-Blenden Graufilter zur Verfügung und möchten wissen, welche Zeit eingestellt werden muss. Suchen Sie in der ersten Spalte nach dem Wert 1/125 und lesen Sie dann rechts das Ergebnis für ND8 3-Blenden und ND1000 10-Blenden ab. Sie sehen, dass Sie mit dem ND8 1/15 Sekunde lang fotografieren müssen, während Sie mit dem ND1000 8 Sekunden lang fotografieren müssen.

Wenn Sie die Tabelle ausdrucken oder einfach speichern möchten, finden Sie sie unter diesem Link als PDF-Datei oder unter dem folgenden Button. Ebenfalls finden Sie die Tabelle nachfolgend im JPG-Bildformat, welche durch anklicken vergrößert dargestellt wird.

ND-Filter, Konvertierungstabelle als JPG-Bild

Klicken Sie hier, um die Tabelle im JPG-Bildformat anzuzeigen und zu speichern.

ND-Filter Belichtungszeiten und Umrechnungstabelle

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 3% Willkommensrabatt bei einem Kauf*!

Kein Spam, versprochen. Gelegentlich senden wir Mitteilungen über Werbeaktionen, Fotokurse, Neuigkeiten und NiSi-Veranstaltungen.
*Sie erhalten automatisch den Rabattcode, gültig für einen Kauf (nicht wiederverwendbar und nicht kumulativ).