NiSi Deutschland Fotograf Michael Kraus

Michael Kraus aus Bayern ist begeisterter Landschaftsfotograf und Hausmeister. Erstaunliche Kombination? Finden wir auch! Wie er zu seiner Passion gefunden hat, erzählt er euch hier. Michael bietet mittlerweile zahlreiche Fotoworkshops an, so zum Beispiel in den Dolomiten, im Allgäu oder auch am schönen Ammersee in Bayern.


NiSi: Möchtest du uns etwas über deinen Beruflichen Werdegang vor/neben der Fotografie erzählen?

Michael K.: Nach meiner Berufsausbildung zum KfZ Mechatroniker war für mich schnell klar das ich in bei meinen Eltern im Familienbetrieb als Hausmeister anfangen möchte. Seit 2008 bin ich das nun und sehr glücklich damit.

NiSi: Wie bist du zur Fotografie gekommen?

Michael K.: Als Kind mit 7 Jahren habe ich meinen Eltern schon immer die Kamera gemopst und bin damit raus zum fotografieren bis der Film voll war. Ja so lange ist das schon her. Das ging dann weiter über die Polaroid Kamera meiner Schwester, die ich öfter auch mal entführt habe. So einfach ist das, die Kamera in der Hand hat mir schon immer viel Freude bereitet, bis ich 2011 definitiv richtig Blut geleckt habe und mir meine erste Spiegelreflexkamera gekauft habe.

NiSi: Warum hast du dich für die Landschaftsfotografie entschieden?

Michael K.: Ich war schon immer ein Draußen-Gänger, viel in der Natur unterwegs und sehr begeistert von Natur-Ereignissen. Anfangs hab ich mich mit der ersten Spiegelreflexkamera noch sehr viel mit “Lost Places” und Makro versucht. Schnell merkte ich aber, dass die Landschaft mir einen Mehrwert bietet und mir viel mehr Freude bereitet. Wenn man sich ansieht was dieser schöne Planet zu bieten hat, müsste ich kein 2. Mal überlegen was ich lieber machen würde als mit meiner Kamera die Landschaft zu fotografieren.

NiSi: Was war dein beeindruckendstes Erlebnis im Bezug auf die Fotografie?

Michael K.: Mein beeindruckendstes Erlebnis war definitiv das erste Mal unter dem Himmel der Polarlichter zu stehen. Dies war immer auch ein Kindheitstraum von mir, der in Erfüllung ging. Dieses Gefühl fällt mir noch heute schwer in Worte zu fassen, aber ich freue mich jedesmal wieder wie ein kleines Kind wenn es an den Polarkreis geht.

NiSi: Welches Motiv fehlt dir noch?

Michael K.: Hmmm, da habe ich leider noch eine sehr lange Liste, mit dem was ich so gerne alles sehen würde. Aber ein absoluter Traum von mir wäre es mal nach Grönland zu fliegen und hier und dort mit einem Segelschiff durchs Eis zu schippern.

NiSi Deutschland Fotograf Michael Kraus

Welche Tipps würdest du anderen Fotografen mit auf den Weg geben?

Zieht euer Ding durch und lasst euch nicht durch andere leiten. Jeder muss für sich entdecken worauf er Lust hat in der Fotografie. Achtet mal stark auf eure Entwicklung, auch ich mache das öfters und schmunzel wenn ich Bilder von meiner Anfängerzeit mit heute vergleiche 😉 Deswegen niemals aufgeben.

NiSi: Welches Equipment verwendest du?

Michael K.: Aktuell verwende ich eine Sony A7 r2 und eine A7 iii, Sony 70 – 200mm G f4 OSS, Tamron 15-30mm 2.8, Tamron 17-28mm 2.8 ,Tamron 28- 75mm 2.8 ,Canon 16-35mm f4 , Sigma 14mm 1.8, Sirui N-3204X Stativ und wer hätte es gedacht 😀 Das NiSi 150mm System mit ND 8x, 64x, 1000x, GND Soft 0,6 0,9 und 1,2 sowie den GND Reverse 0,9 und den Landscape CPL.

NiSi: Erzähle uns etwas über deinen Workflow.

Michael K.: Zunächst entscheide ich erstmal wo ich hin möchte. Bevor es dann an die Planung geht mache ich mir Gedanken über die Sonnenstände, Mondphasen usw. Was für mich ebenfalls eine wichtige Rolle spielt ist „Wie stelle ich mir mein Wunschbild denn vor?“ Ich finde ja Sonnenaufgänge sowie Sonnenuntergänge mit roten Himmel toll. Ist die Planung soweit abgeschlossen gilt es den Zeitpunkt des perfekten Wetters abzupassen, stimmt dieser gehts los… Ich persönlich bin immer der Mensch der frühzeitig am Spot ist um viele verschiedene Perspektiven zu versuchen, um beim perfekten Licht mit mehr als nur einem Foto wieder nach Hause zu fahren.
Der finale Schliff meines/meiner Bild entsteht dann erst in aller Ruhe zu Hause am Mac. Nicht immer bin ich auf Anhieb mit der Bearbeitung zufrieden und bearbeite es am Tag später nochmal neu, was aber selten der Fall ist. Erst wenn ich selbst zufrieden bin poste ich sie…

NiSi: Was ist in deinen Augen das perfekte Foto?

Michael K.: Das perfekte Foto ist eine Kombination aus Aufnahme und Entwicklung für mich. Ist man mit der Aufnahme gar nicht erst so glücklich, weil die Stimmung und das Licht vor Ort nicht das ist wie man es wollte, wird es schwer über die Nachbearbeitung das wieder weg zu machen. Das perfekte Foto ist in meinen Augen genau das, wenn ich bei der Aufnahme schon weiß, es lief gerade alles nach Wunsch.

Vielen Dank für das Interview Michael.

NiSi Deutschland Fotograf Michael Kraus
NiSi Deutschland Fotograf Michael Kraus
NiSi Deutschland Fotograf Michael Kraus
NiSi Deutschland Fotograf Michael Kraus

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 3% Willkommensrabatt bei einem Kauf*!

Kein Spam, versprochen. Gelegentlich senden wir Mitteilungen über Werbeaktionen, Fotokurse, Neuigkeiten und NiSi-Veranstaltungen.
*Sie erhalten automatisch den Rabattcode für die eingegebene E-Mail, gültig für einen Kauf (nicht wiederverwendbar und nicht kumulativ).