Photographer of the Month – Dezember 2020

Florian Horz

Ich bin Florian Horz, 23 Jahre alt und komme aus dem Westerwald, ziemlich genau zwischen Köln und Frankfurt. Ich bin Landschafts- und Motorsportfotograf aus Leidenschaft. Hauptberuflich arbeite ich als Zerspanungstechniker im Sondermaschinenbau.

NiSi: Wie bist du zur Fotografie gekommen?

Florian Horz: Ich hab schon immer gerne mit dem Handy besondere Momente festgehalten. Anfang 2019 habe ich mir dann meine erste DSLR gekauft und viel experimentiert. Durch meine Leidenschaft zum Motorsport und der Nähe zum Nürburgring in der Eifel entstanden hin und wieder Landschaftsbilder. Ernsthaft mit der Landschaftsfotografie habe ich mich dann ab Mai 2020 beschäftigt. Durch Wettervorhersagen, Location- und Tageszeitauswahl habe ich angefangen, gezielt Fotos zu planen und dann bestmöglich umzusetzen.

Photographer of the Month – Dezember 2020
NiSi V6 + Landscape CPL

NiSi: Was war dein beeindruckendstes Erlebnis in Bezug auf die Fotografie?

Florian Horz: Meine bisher schönste Tour war auch gleichzeitig die Anstrengenste. Von Zermatt aus ging es zu Fuß bis zum Stellisee, welcher eine wunderschöne Spiegelung des Matterhorns ermöglichte. In 3 Stunden ging es dann ca. 1000 Höhenmeter auf direktem Weg bergauf. Oben angekommen, erlebte ich einen wunderschönen Sonnenuntergang, der mich fast das Fotografieren vergessen lies.

NiSi: Lass uns einen Blick in deinen Kamera-Rucksack werfen – was sind deine wichtigsten Werkzeuge?

Florian Horz: Seit Beginn an arbeite ich mit Canon. Auf meinen Touren begleiten mich eine 5D Mark IV und eine 1DX.
An Linsen sind das 16-35mm f4, 24-70mm f4, 70-200mm f2.8 und das 85mm f1.2 von Canon mit an Board. Meine neuste Investition ist das Sigma 14mm f1.8, welches hauptsächlich bei Aufnahmen der Milchstraße zum Einsatz kommt. Vor jeder Tour entscheide ich, was ich fotografieren möchte und nehme dann nur die notwendigste Ausrüstung mit. Außerdem sind das NiSi V6-System mit GND0.9, ND64 und ND1000 und das S5 System mit dem GND0.9 Soft und dem 150mm Natural Night Filter immer mit dabei.
Auch ein stabiles Stativ ist essenziell wichtig um verwackelungsfreie Aufnahmen trotz längerer Verschlusszeit zu erreichen.

NiSi: Wie wichtig sind fotografische Filter für die kreative Umsetzung deiner Arbeiten? 

Florian Horz: Filter sind mittlerweile nichtmehr aus meinem Workflow wegzudenken.
Da ich so viel wie möglich schon vor der Bearbeitung – also während dem Fotografieren – machen möchte, helfen mir vor allem die Verlaufsfilter, den gesamten Dynamikumfang der Szene einzufangen und somit ein gutes Ausgangsmaterial für die Nachbearbeitung zu schaffen.
Auch die Polarisationsfilter sind ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit, wenn es darum geht, Farben kräftiger wirken und Spiegelungen auf Wasser sowie Blättern verschwinden zu lassen.

NiSi: Welches Motiv steht auf deiner Wunschliste ganz oben? 

Florian Horz: Schwierige Frage, da die Wunschliste sehr lang ist.
Definitiv sind aber die Fischerhütten auf den Lofoten und die Drei Zinnen in den Dolomiten ganz weit oben mit dabei.
Aufgrund der aktuellen Situation versuche ich soweit es geht, viele Locations in meiner Nähe zu besuchen und ich merke immer wieder, wie schön es auch hier in Deutschland direkt vor der Haustür ist 😉

Vielen Dank für das Interview Florian.

Photographer of the Month – Dezember 2020
NiSi V6 + Landscape CPL + NiSi GND8 Medium + NiSi ND64
Photographer of the Month – Dezember 2020
NiSi S5 + NiSi Natural Night Filter

Photographer of the Month – Dezember 2020
NiSi V6 + Landscape CPL + NiSi GND8 Medium
Photographer of the Month – Dezember 2020
NiSi S5 + Landscape CPL + NiSi GND8 Soft
Photographer of the Month – Dezember 2020
NiSi V6 + Landscape CPL + NiSi GND8 Medium + NiSi ND64