Filter in der Landschaftsfotografie – Perfektioniere deine Bilder!

Was ist ein Zirkular Polarisationsfilter?

Circular Polarising Filter / CPL

Der Polfilter ist einer der am häufigsten verwendeten Filter in der Fotografie: Mit ihm können Sie unerwünschte Reflexionen aus der Szene entfernen. Diese Eigenschaft macht den Filter in der Postproduktion nicht reproduzierbar, aber seine Verwendungsmöglichkeiten sind auf vielen fotografischen Gebieten vielfältig. In diesem Artikel werden wir darüber informieren, wie man ihn benutzt, welchen Effekt es auf unser Foto hat und welche Arten es gibt. 

Verwendung des Polarisationsfilters

Die Verwendung des Polarisationsfilters ist sehr intuitiv. Bringen Sie ihn an der Frontlinse oder am Adapterring Ihres Filterhalters an. Drehen Sie dann den Filter direkt, oder wenn Sie einen Filterhalter wie den NiSi V6 PRO verwenden, durch das entsprechende Rad am Halter. Sowohl in der Live-View Ansicht, als auch beim Blick durch den Sucher werden wir sehen, dass sich der Effekt in Abhängigkeit von der Drehung ändert. Wenn wir den Effekt finden, der uns am besten gefällt, können wir ihn nutzen. Wenn wir den NiSi V6 verwenden, können wir auch bis zu 3 Plattenfilter, wie z. B. ND-Filter für Langzeitbelichtungen, zusammen mit GND-Filtern zum Ausgleich des Himmels einbauen.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung eines Polfilters

Wie bei jedem Aspekt der Fotografie ist es natürlich wichtig, Ihr Werkzeug und seine Grenzen zu kennen. Der Polfilter kann sich als zweischneidiges Schwert erweisen, wenn Sie mit sehr weitwinkeligen Brennweiten arbeiten. Wir überprüfen immer, dass keine störenden Reflexe (Halos) aufgrund einer inhomogenen Polarisation erzeugt werden, was bei jedem Polfilter normal ist. Zum Beispiel können wir nur den Himmel oder nur den Vordergrund polarisieren. Wie bei jedem Zubehör, ist die Qualität immer sehr entscheidend. Außerdem erreichen Polfilter mit niedriger Qualität eine sehr niedrige Polarisationsstufe und können Streulicht verursachen sowie die Gesamtbildqualität verringern. Wenn wir zudem andere Filter verwenden, insbesondere ND Filter, ist die Verwendung von Steckfiltern mit einer speziellen Halterung praktischer und einfacher.

Beispiele für Fotos mit Polarisator

Kommen wir zu weiteren praktischen Beispielen, die zeigen, wozu der Polarizer eigentlich dient. Wir werden uns auf die Landschaftsfotografie konzentrieren, aber dies ist nicht der einzige Bereich, in dem der Polfilter nützlich ist. Im Stillleben kann ein Polfilter sehr nützlich sein, wenn reflektierende Oberflächen zu fotografieren sind, z. B. eine Armbanduhr oder Schmuck. Auch im Portrait gibt es Situationen, in denen es nützlich sein kann, einen Polarizer zur Hand zu haben, um beispielsweise durch ein Glas oder die Windschutzscheibe eines Autos zu fotografieren oder einfach Reflexionen zu kontrollieren, wenn sie zu aufdringlich sind.

Der Polfilter in der Landschaftsfotografie

Die Landschaftsfotografie ist höchstwahrscheinlich das fotografische Genre, in dem der Polfilter am häufigsten verwendet wird. Es ist gut, sofort ein sehr erklärendes Beispiel zu zeigen.

Marcin Kowalski 1Marcin Kowalski 2

Fotograf: Marcin Kowalski

Zwischen den beiden Fotos wurde einfach der Polfilter hinzugefügt und gedreht, um den oberen mittleren Teil des Himmels zu polarisieren. Es wurden keine anderen Änderungen oder Anpassungen vorgenommen, und es wurde kein anderer Filter als der Polarizer verwendet.

Der Unterschied liegt auf der Hand. In der rechten Aufnahme ist die Spiegelung des Wassers durch den Polfilter entfernt worden. Es liegt im Ermessen des Fotografen, den Vordergrund oder den Himmel zu polarisieren. NiSi bietet verschiedene Lösungen für Fotografen, die Polarisationsfilter verwenden möchten. Im V6 Filterhalter Kit gibt es einen hochwertigen Polarisationsfilter und alles, was Sie für die Verwendung von ND- und GND-Plattenfiltern benötigen.

Kurz zusammengefasst:

  • Ein CPL reduziert Reflexionen und vertieft dadurch die natürlichen Farben einer Szene. Das Drehen des CPL-Filters ändert die Polarisationsrichtung des Lichtes und kann dadurch die Bildwirkung dramatisch verändern. 
  • Er wirkt auch als ein sehr leichter ND-Filter (blockiert ca. 1-1,5 Blendenstufen) 
  • NiSi-Filter bietet zwei Arten von Polarisationsfiltern an. Zum einen CPL-Schraubfilter, welche direkt an dem Objektiv angebracht werden (erlauben kein zusätzliches Filtersystem). Diese eignen sich gut für Freihand-Aufnahmen und können direkt gedreht werden. Die andere Art von CPL-Filter, ist ein runder Filter, der am Filterhalter-Ring des NiSi Filtersystems montiert werden kann. Der Filter kann durch ein externes Rädchen am Filterhalter gedreht werden. 
  • Der NiSi Landschafts-Polarisationsfilter (Landscape CPL) hat alle Eigenschaften eines “normalen” CPL, verstärkt aber zusätzlich die natürlichen Farben der Landschaft noch mehr als andere Polarisationsfilter.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 3% Willkommensrabatt bei einem Kauf*!

Kein Spam, versprochen. Gelegentlich senden wir Mitteilungen über Werbeaktionen, Fotokurse, Neuigkeiten und NiSi-Veranstaltungen.
*Sie erhalten automatisch den Rabattcode, gültig für einen Kauf (nicht wiederverwendbar und nicht kumulativ).